WorkHard / PlayHard .zone

STARTUP BLOG

Alles rund um Startups und Gründung sowie Tech und Coding!
Entrepreneur + Nerd = Entreprenerd

vocabular für startupper und phrasen für entrepreneure

Startup Bullshit 101
- Von A-Round bis Wannapreneur

Andreas Klassen

25 Juni,2018

Andreas Klassen, Author des Blogs, Entreprenerd!

Dieser Beitrag dreht sich rund um (Fach-) Wörter (oder Bullshit) die jeder Entrepreneur und der es mal werden will kennen sollte.
Vom Gründer standard Vokabular bis Startup Bullshit, alle relevanten Begriffe.
Ich werde diesen Beitrag immer mal wieder um mehr Startup Bullshit ergänzen und auf dem neusten Stand halten!

via GIPHY

Accelerator

Accelerators und Inkubatoren gleichen sich in vielen Punkten, besonders aber in den Zielen.
Dennoch gibt es unterschiede in der Umsetzung und Erreichung dieser. Acceleratoren veranstalten einige Monate lange Startup Boot Camps und unterstützen angehende Gründer sowohl mit Wissen als auch mit Ressourcen.
Ziel ist es ein marktreifes Produkt zu entwickeln.

Accelerated Vesting

Im Falle eines Unternehmens verkaufes, werden die ausstehenden Vestings sofort beendet und die ausstehenden Anteile werden in voller höhe an den Shareholder übertragen.
Besonders Sinnvoll für Gründer die ein Vesting aufsetzen.

A-Round

Als A-Round bezeichnet man die erste bedeutende VC oder Investoren Beteiligung.
Eine A-Round kommt meist nachdem das Geld der Seed-Runde aufgebraucht ist und ein "Proof of Concept" des Businesses besteht.
Die Gründer haben in der Seed-Round ihre Idee validiert und bewiesen das man damit Geld verdienen kann.

Angel Investor – Business Angel

Ein Business Angel / Angel Investor ist jemand, der sich nicht nur finanziell an Unternehmen beteiligt sondern die Gründer auch mit Know-How und Kontakten / Netzwerk unterstützt.
Das Know-How ist in den meisten Fällen durch eigene erfolgreiche Gründungen erlangt worden.
Unternehmensbeteiligungen geschehen meistens in sehr frühen Phasen der Gründung, da der Business Angel in dieser Phase noch sehr viel formen und beeinflussen kann.

B2B - Business to Business

Bezeichnet Geschäftsmodelle die Unternehmen als Zielgruppe aufweisen und bei denen Produkte oder Dienstleistungen ausschließlich zwischen Business – zu – Business geschlossen werden.

B2C - Business to Customer

Bezeichnet Geschäftsmodelle die normale Customer/Kunden als Zielgruppe aufweisen und bei denen Produkte oder Dienstleistungen an normale Kunden geschlossen werden.

BMC

Business Model Canvas kurz BMC ist ein strategisches Management- und Lean-Startup-Template zur Entwicklung neuer oder Dokumentation bestehender Geschäftsmodelle.
Es ist ein visuelles Diagramm mit Elementen, die den Wertbeitrag eines Unternehmens oder eines Produkts, Infrastruktur, Kunden und Finanzen beschreiben.
Es unterstützt Unternehmen bei der Ausrichtung ihrer Aktivitäten, indem es mögliche Kompromisse veranschaulicht.

Bootstrap

Bootstrapping bezeichnet eine Finanzierungsart der Unternehmensgründung, die gänzlich ohne externe Finanzierung funktioniert.
Der Begriff Bootstrapping leitet sich von dem englischen Wort „Bootstrap“ ab und bedeutet so viel wie Stiefelriemen.
Angelehnt an die Baron-Münchhausen-Geschichte, bei der dieser sich selbst an seinen Haaren aus einem Sumpf zieht, beschreibt auch Bootstrapping einen Prozess, bei dem Gründer auf externe Hilfe verzichten und eigenständig finanziert ein Unternehmen aufbauen.
Dabei wird versucht die Burn-Rate so tief wie möglich zu halten.

Hier zum Praxisbericht über Bootstrapping

Blacklist

Die Blacklist ist eine Liste mit Domains, Email-Adressen und IP-Adressen, die in der Vergangenheit negativ aufgefallen sind. Emails, die in einem der aufgelisteten Datensätze vorkommen, können beim Empfang speziell behandelt werden.
Die Emails können entweder abgelehnt, verzögert, gelöscht oder als Spam gekennzeichnet werden.

Break Even

Der Break-Even-Punkt / Breakeven kann mit „Gewinnschwelle“ oder „Kostendeckungspunkt“ ins Deutsche übersetzt werden.
Der Break-Even-Point beschreibt den Punkt an dem die voraussichtlichen Gewinne das erste mal die Ausgaben tilgen und diese überschreiten.
Am Break-Even sind die Ausgaben und Einnahmen also gleich hoch.

Burnrate

Die Cash-Burn-Rate kann als „Geldverbrennungsrate“ übersetzt werden und bezeichnet entweder die Geschwindigkeit mit der finanzielle Mittel aufgebracht werden müssen oder den Zeitraum, in dem die liquiden Mittel vollständig aufgebraucht werden.

CAC

Kundengewinnungskosten (Customer Acquisition Cost) sind die Kosten, die notwendig sind, einen Kunden davon zu überzeugen, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu kaufen.
Dazu gehören unter anderem Kosten für Forschung, Marketing und Werbung.

CLV

Der Customer Lifetime Value beschreibt allgemein den Deckungsbeitrag, den ein Kunde während seines gesamten „Kundenlebens“ realisiert.
Neben den bereits getätigten Käufen, also den historischen Umsätzen, wird auch der zukünftig erwartete Umsatz, das Kundenpotenzial, berücksichtigt.

via GIPHY

Data-Driven

Data Driven Marketing bezieht sich auf alle Marketing Erkenntnisse und Entscheidungen, die auf Grund der Analyse von Daten über oder von dem User entstehen.
Die Daten können hierbei sekundär, wie zum Beispiel durch Tracking der Online-Interaktionen, Web-Browsing Verhalten, Online Suchverhalten oder aber primär, durch die direkte Befragung der Kunden, gesammelt werden.

Exit

Ein Exit bedeutet der Verkauf des Unternehmens genauer genommen der Verkauf der Anteile.
Ein Exit kann entweder durch den Verkauf der Anteile (die Veräußerung der Beteiligung) an einen anderen Strategischen-Investor oder durch einen IPO geschehen.
Der IPO oder Börsengang kommt erst für sehr große oder hoch bewerteten Startups in Frage.

KPI

KPI steht für "Key Performance Indicator" oder auch als Leistungskennzahl bezeichnet.
KPI's sind selbstdefinierte Kennzahlen die den Fortschritt oder Erfolg von selbstdefinierten Zielen messen.
Beispiel: Downloadanzahl in einem Monat einer App oder Verweildauer eines Users auf einer Website.

MVP

Ein MVP steht für Minimum Viable Product und kann ins Deutsche als „minimal überlebensfähiges Produkt“ übersetzt werden.
Es ist die erste minimal funktionsfähige Iteration eines Produkts, das entwickelt werden muss, um mit minimalem Aufwand den Kundenbedarf zu decken und Feeback einholen zu können.
Nur die nötigsten Kernfunktionen werden implementiert zB Landingpage für (ein Internet-basiertes Produkt).
Grundgedanke dabei ist es Kundenorientiert zu arbeiten und keine Funktionen oder Produkte zu bauen die der Kunden nicht benötigt.
MVP's sparen Arbeit, Geld und Zeit und dienen dafür frühzeitig Kundenfeedback zu sammeln.
Nach jeder Feedbackrunde werden die Erkenntnisse gesammelt und iterativ implementiert, bis es zur nächsten Feedbackrunde geht.
Meistens werden Marktlücken oder neue Produktfeatures mit möglichst wenig Entwicklungsaufwand getestet.
Hier zum Artikel über die Entwicklung eines MVP's

NDA

NDA (non-disclosure agreement) auch Geheimhaltungserklärung genannt, ist ein Vertrag der das Stillschweigen über Verhandlungen oder vertrauliche Unterlagen festschreibt.
Meistens wird ein NDA aufgesetzt um eine vorgestellte Idee „abzusichern“.

Open Source

Als Open-Source wird Software bezeichnet deren Quelltext öffentlich eingesehen, verändert und genutzt werden kann.
Meistens kann man Sie ohne jegliche Lizenzrechte nutzen.
Hier zeige ich dir alle wichtigen Services und Tools für Startups.

Pitch

Pitch wird in der Startupwelt als Präsentation an potentielle Investoren bezeichnet.
In dieser Präsentation geht es um das Geschäftsmodell oder die Startup Idee. Tipps für das perfekten Pitchdeck hier!

Elevator Pitch

Der Elevator – Pitch bezeichnet eigentlich einen normalen Pitch der zeitlich auf 30-90 Sekunden terminiert ist bzw die länge einer Fahrstuhlfahrt.
Die Bezeichnung Elevator Pitch stammt daher, weil junge Unternehmer früher oft nur in kurzen Aufzugsfahrten die Möglichkeit hatten, erfolgreiche Geschäftsleute von ihren Ideen zu überzeugen.
Auch heute noch hat man meist nur wenige Sekunden Zeit das Interesse eines potentiellen Investors zu wecken.

Pivot

Der Pivot ist eine notwendige Anpassung der Strategieausrichtung eines Startups.
Er bezeichnet einen nötigen Kurswechsel eines Unternehmens ausgelöst durch Kundenfeedbacks, Tests, Konkurrenz oder neue Marktbedingungen.
Ein Pivot kann neue Produkte oder ein neue Businessmodelle zur folge haben.

Unicorn

Ein Startup wird meist über einer vorbörslichen Marktbewertung von einer Milliarde Dollar als Unicorn bezeichnet.
Einhorn deswegen weil es so selten vorkommt das ein Startup zu einer solchen Bewertung kommt.

Vertical

Kann auch mit dem Synonym Nische gleichgesetzt werden.

Wannapreneur

Der Begriff für eine Person die mehr über das Unternehmer sein spricht als wirklich dafür zu tut.
Beherrscht den Startup Bullshit fließend. Er beherscht das Bullshit Bingo und hat immer sehr sehr viele Ideen.
Ein großer Freund von Motivational Quotes und Namedropping.

via GIPHY